Tödliche Polizeischüsse in Bremen - mangelnde Aufklärung

 

Nachdem die Polizei Bremen am 18.06.2020 einen psychisch kranken Mann erschossen hatte, beschäftigte sich neben der Staatsanwaltschaft, die wegen Totschlags ermittelt, gestern die staatliche Deputation für Inneres der Bremer Bürgerschaft mit dem Vorfall.

 

Obwohl die Sprecher der Polizei bekundeten, "alle verfügbaren Kräfte" für die Aufklärung der Sache einzusetzen, wurde kein Licht in das Dunkel der Spekulationen gebracht. Fragen nach einer durchgeführten zweiten Obduktion oder des Nichtwartens auf den sozialpsyichiatrischen Dienst wurden nicht beantwortet. Der Innensenator Mäurer beendete den Tagesordnungspunkt und gab an, man müsse nun für heute einen Schnitt machen und könne nicht mehr dazu sagen.

 

Am gleichen Tage fand in der Bremer Innenstadt eine Demonstration mit der Forderung "Gerichtigkeit für Mohamed" statt. Tatsächlich dürfte der Aufklärungsprozess der Vorfälle vom 18.06.2020 noch längst nicht beendet sein.

Please reload

Empfohlener Post

Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg

13.12.2015

1/2
Please reload

Aktueller Post
Please reload

Suche